Neuer Lada im Aischgrund

wenn ihr euch vorstellen möchtet um unsere Neugier zu stillen...

Moderator: christian@nivatechnik.de

schisser
Beiträge: 441
Registriert: 18. Dezember 2015, 12:37

Re: Neuer Lada im Aischgrund

Beitrag von schisser »

Moin,
die alten Schrauben kannst Du wegwerfen, nicht nachbearbeiten und verwerten. Die sind spröde und brechen. Da sollen 10.9 er rein, die mitgelieferten passen nicht immer. 8.8 hat mitlerweile jeder Baumarkt, ein Schraubenhändler hat die auch in 10.9, manchmal auch Hornbach. Dann aber mit anderem Kopf. Um das Auto von der Bühne zu bekommen reicht 8.8.
Weil ich´s sonst vergesse: Gruß an alle!
Lada Niva, schmutzig weiss Bj 2007
Lada Niva, grün, Bj 2005
Fiat/NSU Topolino C
Vanhirsch
Beiträge: 27
Registriert: 9. Mai 2024, 21:02

Re: Neuer Lada im Aischgrund

Beitrag von Vanhirsch »

Hab doch tatsächlich mega unkompliziert die richtigen schrauben bekommen. Schönen Abzieher beim örtlichen Teilehändler gekauft. Bloss das blöde Traggelenk will ums verrecken nicht raus, da zerlegts mir meinen abzieher vorherher 🫠 Heissmachen, zusätzliche hammerschläge... Nix hilft 😕
:lada: Niva 4x4,Bj. 2008 €4 70.000km
Benutzeravatar
Olitschka
Beiträge: 1762
Registriert: 1. November 2015, 08:20

Re: Neuer Lada im Aischgrund

Beitrag von Olitschka »

An meinem hatte ich 3 Abzieher dran und noch drauf rumgekloppt....ging nicht raus.
Hab es dann oben abgeflext, was hintergelegt und mit meinem 50 Jahre alten Schraubstock und 1m Rohr als verlängerung rausgedrückt.
Hat ordendlich geknallt.
Man hätte es auch heiss machen können, aber ich hab keinen Brenner da.
Lada Niva Bj.03.(?) 2003, Felt DD10 Fatbike (natürlich in Tarnfarbe), Nissan X-Trail T31 Bj.2007.
Vanhirsch
Beiträge: 27
Registriert: 9. Mai 2024, 21:02

Re: Neuer Lada im Aischgrund

Beitrag von Vanhirsch »

Also mein hat jetzt auch den großen Knall gemacht, nach dem Motto der klügere gibt nach.
Beim Festschrauben der unteren großen Mutter des neuen Traggelenkes die nächsten Fragezeichen im Kopf. Die Mutter wird nicht richtig fest, der "Gewindebolzen" des Traggelenks dreht sich mit pl,, pl,,

Das wird die letzte Baustelle dieser Art für mich in diesem Jahr, mit den Nerven am Ende 😁
:lada: Niva 4x4,Bj. 2008 €4 70.000km
Benutzeravatar
fiorino
Beiträge: 1938
Registriert: 8. August 2015, 08:29

Re: Neuer Lada im Aischgrund

Beitrag von fiorino »

Vanhirsch hat geschrieben:
12. Juni 2024, 17:22
Also mein hat jetzt auch den großen Knall gemacht, nach dem Motto der klügere gibt nach.
Beim Festschrauben der unteren großen Mutter des neuen Traggelenkes die nächsten Fragezeichen im Kopf. Die Mutter wird nicht richtig fest, der "Gewindebolzen" des Traggelenks dreht sich mit pl,, pl,,

Das wird die letzte Baustelle dieser Art für mich in diesem Jahr, mit den Nerven am Ende 😁
War der Innenkonus den sauber und Intakt - also glatt / frei von Fett / Schmutz / Rost als Du das neue Traggelenk da reingesteckt hast?

Falls nicht wird der Konus kaum greifen wollen - da sind so Konusverbindungen recht eigen :wink: und das wird nicht fest.
Vanhirsch
Beiträge: 27
Registriert: 9. Mai 2024, 21:02

Re: Neuer Lada im Aischgrund

Beitrag von Vanhirsch »

Du hast das letzte Rätsel gelöst. Danke Euch allen vielmals 😁
:lada: Niva 4x4,Bj. 2008 €4 70.000km
Antworten