Vorgehensweise und Schrauben Federlagerung und untere Lagerschale

Federn, Achsaufhängung, Radlager, Höherlegungen, ..

Moderator: christian@nivatechnik.de

Benutzeravatar
Ahab
Beiträge: 105
Registriert: 11. August 2016, 12:01

Vorgehensweise und Schrauben Federlagerung und untere Lagerschale

Beitrag von Ahab »

Liebe Lada-Gemeinde,

die "wieder-flott-machung" meines geliebten Lada neigt sich dem Ende zu. Jetzt kommt noch das Fahrwerk vorne. Es ist alles ziemlich rostig vergammelt, daher hole ich zum Rundumschlag aus.

gammelfleisch.jpg
gammelfleisch.jpg (188.91 KiB) 1395 mal betrachtet

Ich hab alle Teile besorgt, die ich mit Textmarker markiert habe. Leider finde ich nirgens welche Schrauben hier verbaut sind. Der Lada steht bei der Schwiegermutter in der Garage und die lebt am Dorf und dort bekommt man unter Umständen nicht alle Schrauben sofort, daher wollte ich es mal vorher herausfinden. Vielleicht kann mir jemand helfen :)

index.jpg
index.jpg (167.04 KiB) 1395 mal betrachtet

Dann lautet meine nächste Frage: Wie gehe ich vor, beim Austauschen von 14 (obere Federlagerung) und 18 Träger des Rückschlaggummipuffers?
Bei der Durchsicht der verschiednenen Zeichnungen habe ich Angst, wenn ich alle Schrauben löse, dass mir der ganze Querträger der Aufhängung irgendwie runterkracht oder nach oben staucht und irgendwie ist ja da der Motor mit dran??? Ich habe keine Hebebühne, nur 2 Böcke und einen Ranghierwagenheber. Geht das dann überhaupt?

Die letzte Frage bezieht sich auf die Feder. In dieser alternativen Explosionszeichnung ist nämlich nochmal eine Federunterlage zu sehen (2121-2902722)
Ich hab das Ding jetzt mitbestellt, gehört das da hin? Oder wäre das doppelt gemoppelt?

aufhaengung_2.jpg
aufhaengung_2.jpg (105.17 KiB) 1395 mal betrachtet

Für Tipps und Hinweise wäre ich sehr dankbar, ich hoffe, dass ich das alles noch vor dem Winter schaffe! Und jetzt zieht über meine Unwissenheit her! Huiii! üiiii
Wer den Lada hat, braucht für den Rost nicht zu sorgen!

Lada 4x4 1.7i - Bj 2009
Benutzeravatar
guenther67
Beiträge: 298
Registriert: 15. Juli 2010, 21:45

Re: Vorgehensweise und Schrauben Federlagerung und untere Lagerschale

Beitrag von guenther67 »

Einen kleinen Hinweis kann ich beitragen: Die Schrauben findest Du im Ersatzteilkatalog https://www.ladawiki.de/images/a/a7/Ers ... a_2009.pdf im Bereich um Seite 228.
lg
Lada 2121/40/U, Bj.09, grün mit weißem Dach, Gepäckträger lang.
Lada Taiga 2121, Bj. 79, Nr. 0056825. Ein Haufen Arbeit.
Lada Taiga 2121, Bj. 78, Nr. 0009991, durch raschen Ankauf erstmal gerettet, bin aber mit dem 79er eigentlich für die nächsten Jahre ausgelastet.
Benutzeravatar
NivaDa
Beiträge: 360
Registriert: 22. November 2019, 06:43

Re: Vorgehensweise und Schrauben Federlagerung und untere Lagerschale

Beitrag von NivaDa »

doppelt... deshalb einmal Inhalt gelöscht
Zuletzt geändert von NivaDa am 18. Oktober 2022, 22:47, insgesamt 1-mal geändert.
WAS212140 (EZ 06/2009, Euro4).
Gefahren und geschraubt: SR1, Star, S50/51, ES/TS150, ETZ251, P601, W353, B1000, WAS2101, Golf1/5/7, Ascona B, Vectra B, E30/E60, Sharan2, Passat B6/B8.
Benutzeravatar
NivaDa
Beiträge: 360
Registriert: 22. November 2019, 06:43

Re: Vorgehensweise und Schrauben Federlagerung und untere Lagerschale

Beitrag von NivaDa »

Bei solchen Arbeiten würde dann doch 4 Böcke empfehlen, so dass die Kiste stabil steht.
Ich habe diese hier: https://www.hornbach.de/shop/Unterstell ... tikel.html.
Zwecks Feder(teller)wechsel dürften einige YouTube Videos vom "Niva-Schrauber" helfen. Bei mir ist der Motor nicht abgerutscht, wer Austausch ging relativ leicht. Nur die Anschlaggummies zerren etwas am Geduldsfaden (irgendwann rutschen die relativ leiicht, mit kräftigem Drücken und Ziehen - rein. Aber das Irgendwann war nicht vorhersagbar).
Der zum Baujahr passende Ersatzteilkatalog funktioniert wie eine Zusammenbauzeichnung, d.h. da siehst du, welche Teile wohin müssen - oder nicht benötigt werden.

Ansonsten ist der Rost am Längsträger viel kritischer als der am wechselbaren Federteller. Such dir mal die Threads zu Rost & Co raus. Und die o.g. Videos.
WAS212140 (EZ 06/2009, Euro4).
Gefahren und geschraubt: SR1, Star, S50/51, ES/TS150, ETZ251, P601, W353, B1000, WAS2101, Golf1/5/7, Ascona B, Vectra B, E30/E60, Sharan2, Passat B6/B8.
Benutzeravatar
peregrino
Beiträge: 3243
Registriert: 25. April 2017, 10:27

Re: Vorgehensweise und Schrauben Federlagerung und untere Lagerschale

Beitrag von peregrino »

Die Federunterlage sind aber/oder werden angeschweißt,
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
Beddong
Beiträge: 7963
Registriert: 5. August 2014, 22:52

Re: Vorgehensweise und Schrauben Federlagerung und untere Lagerschale

Beitrag von Beddong »

Auto an 10 Aufbocken. Motor mit breiter, weicher Unterlager an der Ölwanne abstützen (nicht anheben, nur stützen). Teil 14 Abschrauben und tauschen (Vorsicht mit den senkrechten M12er Bolzen, die sind im Holm lose gelagert und nicht ohne weiteres tauschbar...daher Gewinde schön sauber machen, Rostlöser benutzen und keinen Schlagschrauber verwenden beim lösen.) Wenn 14 fest, 18 tuschen...so bleibt alles an seinem Platz und verrutscht nicht.
Homo rationalis non contra ventum navigat!
Benutzeravatar
fiorino
Beiträge: 1893
Registriert: 8. August 2015, 08:29

Re: Vorgehensweise und Schrauben Federlagerung und untere Lagerschale

Beitrag von fiorino »

Sollte man bei der Gelegenheit nicht gleich noch die Lager des oberen Querlenkers mitmachen (wenn eh schon so viel auseinander ist)?

Vergiss das Ablaufloch fürs Spritzwasser im oberen Federlager nicht - sonst Aquarium und in Kürze wieder Gammel

Ich habe spätestens bis zur nächsten HU eigentlich genau den selben Umfang vor mir :?
Benutzeravatar
Ahab
Beiträge: 105
Registriert: 11. August 2016, 12:01

Re: Vorgehensweise und Schrauben Federlagerung und untere Lagerschale

Beitrag von Ahab »

Vielen Dank für die ganzen Tipps und Hinweise! Das hilft mir wirklich weiter!


Schöne Grüße aus Wien

Dan
Wer den Lada hat, braucht für den Rost nicht zu sorgen!

Lada 4x4 1.7i - Bj 2009
Benutzeravatar
Ahab
Beiträge: 105
Registriert: 11. August 2016, 12:01

Re: Vorgehensweise und Schrauben Federlagerung und untere Lagerschale

Beitrag von Ahab »

Hallo, ich hab nochmal eine Frage!

Im Teilekatalog sind die Schraubengrößen folgendermaßen Angegeben: M10 x 1,25 x 50

Die Frage klingt vielleicht doof, aber ich bin halt Krankenpfleger und kein Mechaniker (leider haha)
Also M10 ist der Durchmesser und 50 die Länge, schon klar.
Aber das 1,25 bezieht sich das aufs Gewinde?

Lg
Dan
Wer den Lada hat, braucht für den Rost nicht zu sorgen!

Lada 4x4 1.7i - Bj 2009
Benutzeravatar
Beddong
Beiträge: 7963
Registriert: 5. August 2014, 22:52

Re: Vorgehensweise und Schrauben Federlagerung und untere Lagerschale

Beitrag von Beddong »

Das ist die Gewindesteigung...die wird angegeben sobald sie von der Regelsteigung (Regel Gewinde) abweicht. Bei M10 wäre die Regelsteigung z.B. 1,5 mm
Homo rationalis non contra ventum navigat!
Benutzeravatar
BabuschkasEnkel
Beiträge: 2271
Registriert: 31. August 2018, 16:24

Re: Vorgehensweise und Schrauben Federlagerung und untere Lagerschale

Beitrag von BabuschkasEnkel »

Ahab hat geschrieben:
20. Oktober 2022, 08:21
Hallo, ich hab nochmal eine Frage!

Im Teilekatalog sind die Schraubengrößen folgendermaßen Angegeben: M10 x 1,25 x 50

Die Frage klingt vielleicht doof, aber ich bin halt Krankenpfleger und kein Mechaniker (leider haha)
Also M10 ist der Durchmesser und 50 die Länge, schon klar.
Aber das 1,25 bezieht sich das aufs Gewinde?

Lg
Dan
Genau, die M= Metrisches Gewinde; 10= Gewindenenndurchmesser in mm; 1,25= Gewindesteigung in mm; 50= Länge ohne Kopf bei Sechskant und Inbus, Länge mit Kopf bei Senkkopf.

Wenn keine Steigung angegeben ist, handelt es sich um sogenannte Regelgewinde. Wird die Steigung angegeben sind es meistens Feingewinde, manchmal aber auch Regelgewinde.

Uups, Andy war fixer
4x4;Bj.'13-Eu5"Fjodor";4x4;Bj.'18-Eu6"Babuschka"
PorscheDiesel P122;Bj.'57"Ferdinand"
Mofa Super Mosquito '70/71;div. Fahrräder ab '45
Benutzeravatar
fiorino
Beiträge: 1893
Registriert: 8. August 2015, 08:29

Re: Vorgehensweise und Schrauben Federlagerung und untere Lagerschale

Beitrag von fiorino »

Beddong hat geschrieben:
20. Oktober 2022, 09:05
Das ist die Gewindesteigung...die wird angegeben sobald sie von der Regelsteigung (Regel Gewinde) abweicht. Bei M10 wäre die Regelsteigung z.B. 1,5 mm
Was noch erwähnenswert ist, ist das richtige Anzugmoment einer solchen Schraube. Da man bei Feingewindeschrauben mit viel weniger Kraft viel höhere Anpressdrücke erreicht. Ich würde Feingewindeschrauben nach Möglichkeit immer mit nicht geöltem Gewinde und Drehmomentschlüssel (und dem vorgegebenen Drehmoment) anziehen.
Benutzeravatar
BabuschkasEnkel
Beiträge: 2271
Registriert: 31. August 2018, 16:24

Re: Vorgehensweise und Schrauben Federlagerung und untere Lagerschale

Beitrag von BabuschkasEnkel »

https://www.m.schrauben-normen.de/anziehmomente.html

Dabei muss beachtet werden, dass die Feingewindeschrauben aufgrund ihres größeren Spannungsquerschnitts deutlich mehr Anzugsdrehmoment/Vorspannung vertragen als Regelgewindeschrauben.

Bei gleichem Anzugsdrehmoment erzeugen Feingewindeschrauben durch den flacheren Steigungswinkel eine höhere Vorspannung.

Ist im Prinzip wie Rollstuhl schieben: auf der langen, flachen Rampe (Feingewinde) ist es leichter einen schweren Rolli zu schieben als auf der kurzen, steilen (Regelgewinde) _..,
4x4;Bj.'13-Eu5"Fjodor";4x4;Bj.'18-Eu6"Babuschka"
PorscheDiesel P122;Bj.'57"Ferdinand"
Mofa Super Mosquito '70/71;div. Fahrräder ab '45
Benutzeravatar
Ahab
Beiträge: 105
Registriert: 11. August 2016, 12:01

Re: Vorgehensweise und Schrauben Federlagerung und untere Lagerschale

Beitrag von Ahab »

Vielen Dank nochmal für die Super Erklärung o..
Dann muss es ja klappen, ich werde berichten.

Bis dahin gute Fahrt

lg
Dan
Wer den Lada hat, braucht für den Rost nicht zu sorgen!

Lada 4x4 1.7i - Bj 2009
Plaette
Beiträge: 53
Registriert: 6. Juni 2022, 07:51

Re: Vorgehensweise und Schrauben Federlagerung und untere Lagerschale

Beitrag von Plaette »

IMG_20221019_121707_5.jpg
IMG_20221019_121707_5.jpg (120.57 KiB) 1035 mal betrachtet
IMG_20221019_121656_5.jpg
IMG_20221019_121656_5.jpg (111.86 KiB) 1035 mal betrachtet
Das steht bei mir auf beiden Seiten auch noch an. .,,.
Schau dir auf jeden Fall die Längsträger genau an, bei meinem ist links da auch schon ein Loch drin...
Lada Niva 21214-50-111 Ral 7035 .Bj 2011. Euro 5. Steuergerät optimiert von tonnky.
Denken ist wie googeln, nur krasser! :mrgreen:
Antworten